Wein, Weib und Fantasie oder warum der frierenden Venus angenehm warm wurde. Geschichten über die Mythologie des Weins

Winfried Rathke erzählte Geschichten über die Mythologie des Weins, die hierzulande wenig bekannt sind: wo Oineus die Rebe entdeckte, warum einer frierenden Venus angenehm warm wurde, nachdem Ceres (Weck) und Bacchus (Woi) ihr Stöffchen zum Einheizen brachten ...

Dann die Stories, in denen Silene bzw. Satyrn sich angeheitert über Frauen hermachten oder wo volltrunkene Frauen durch Wälder rasen und wilde Tiere zerreißen. Schließlich erzählen die Fresken in etruskischen Gräbern von endlosen Gelagen.

Es war ein unterhaltsamer Abend in Wort und Bild, dargebracht vom Rheingauer Humoristen, Kulturhistoriker und Künstler Dr. Winfried Rathke.

Veranstaltung war am Freitag, 22. Januar 2010.

Eine Veranstaltung im Rahmen des Gutenberg-Winters 2010.