Tango sin Palabras

Veranstaltungen waren am Fr., 3. Juli 2009 und So., 5. Juli 2009

Das Ensemble Tango sin Palabras hatte sich zum Ziel gesetzt, ein möglichst umfangreiches Spektrum an unterschiedlichen Tangostilen zu präsentieren.

Arrangements im Stile der 20er Jahre, Stücke aus der Blütezeit des Tango Argentino in den 40er Jahren, Kompositionen von Astor Piazzolla und sehr persönlich gefärbte Eigenarrangements fügten sich zu einem abwechslungsreichen Programm.

Die fünf Musiker aus Hannover haben sich mit ganzer Seele dem Tango verschrieben – Expressivität, Virtuosität und Spielfreude zeichneten die Darbietungen von Tango sin Palabras aus.

Konstantinos Raptis hat sich nach seinem Akkordeonstudium in Hannover mit dem Erlernen des Bandoneonspiels einen Lebenstraum erfüllt – seit seiner Jugend begeistert ihn die Musik Astor Piazzollas.

Uwe Fietkau, Violinist der Radiophilharmonie Hannover, ist leidenschaftlicher Tangotänzer und hat schon in Paris mit den Musikern der dortigen Szene gespielt.

Friederike Rust, Violinistin des Staatsorchesters der Oper Hannover und Preisträgerin internationaler Wettbewerbe, ist ebenfalls passionierte Tangotänzerin.

Christian Schulte, Pianist, unterrichtet Liedbegleitung an der Musikhochschule Hannover und beschäftigt sich seit über 10 Jahren begeistert mit dem Tango.

Uwe Boiko, Kontrabass, ist als Musikschullehrer in Hannover tätig. Zusammen mit Christian Schulte blickt er auf eine gemeinsame Konzerterfahrung mit dem Ensemble Tango rubio zurück.

Veranstaltungen waren am Fr., 3. Juli 2009, 20 Uhr und So., 5. Juli 2009, 19 Uhr