CD:Tango. Ein Gefühl, das man tanzen kann.

Wie Sie vielleicht wissen, leben in Eltville einige bekannte Musiker - eine von ihnen ist Annegret Cratz. Zusammen mit Thomas Rohoska, ihrem Akkordeon- und Klavier-Partner von "Arte di Musica", und dem aus Funk und Fernsehen bekannten Moderator und Sprecher Nick Benjamin hat sie jetzt wieder eine aufsehenerregende CD eingespielt: Tango. Ein Gefühl, das man tanzen kann.
Diese CD wurde am Mittwoch, den 2. Mai um 19 Uhr in Anwesenheit der Künstler erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Sie haben dabei einige Hörproben live dargeboten. Schauplatz war die Eltviller Vinothek, wo das Akkordeon-Klavier-Duo "Arte di Musica" schon wiederholt aufgetreten ist und wo auch das Programm dieser CD bereits mehrfach live dargeboten wurde (und am 09. November 2007 wiederholt wird) .

Tango. Ein Gefühl, das man tanzen kann
Arte di Musica
Nick Benjamin (Texte)
Doppel CD. Ca. 135 Min
CD 1: Hörbuch
Die Geschichte des Tango
Musik : Arte Di Musica
Texte : Nick Benjamin
CD 2 : Tango, Greatest Hits
Bonus CD mit einer Zusammenstellung der größten Tangos, gespielt von berühmten “Orquestras”.
ZYX Music

DAS BESONDERE HÖRBUCH:
TANGO - EIN GEFÜHL, DAS MAN TANZEN KANN
Der bekannte ZDF/SWR-Sprecher Nick Benjamin erzählt unterhaltend und informativ die Geschichte des Tango und seines Siegeszuges um die Welt. Amüsante Anekdoten und Geschichtliches im Wechselspiel mit Originalinterpretationen durch die beiden Akkordeon-Virtuosen Annegret Cratz und Thomas Rohoska.

Der Tango entstand in den Armenvierteln von Buenos Aires. Nachdem die Diktatur des Juan Manuel Rosas 1852 geendet hatte, strömten zwischen 1880 und 1930 etwa sechs Millionen Einwanderer nach Argentinien. Sie siedelten sich am Rande von Buenos Aires um den Rio de la Plata in Massenunterkünften, so genannten „Conventillos“, an. Hier entstand ein buntes Gemisch aus Europäern, Arabern und Kreolen. All diesen Menschen wurde das verweigert, weswegen sie eigentlich gekommen waren: die Teilhabe am wachsenden Wohlstand. Weder Teilen noch Haben verwirklichten sich für sie. Das brachte eine explosive Mischung aus enttäuschten Europäern und entwurzelten Gauchos hervor. Die so entstandene Identität kompensierte ihr Heimweh, ihre Frustration, ihre Entwurzelung in drei Disziplinen: Wort, Musik und Tanz. Es entstand der Tango ...

Eine Bonus-CD enthält eine Zusammenstellung der größten Tangos, gespielt von berühmten „Orquestas“: Francisco Canaro, Juan D’Arienzo, Miguel Caló, Osvaldo Pugliese, Sexteto Mayor und natürlich Astor Piazzolla!