THE PRETTY BEATS – Unplugged

Von den Sechzigern zum Blues und zurück
Die Pretty Beats einmal ganz anders - nämlich "unplugged".
Wer denkt nicht gerne an die legendären „Sechziger“? Eine Zeit, in der Beat-Bands wie Pilze aus dem Boden schossen und mit ihrer Musik ein neues Lebensgefühl erwachte, das die ganze Welt erfasste. Nichts blieb mehr beim Alten, als Bands und Künstler wie die Beatles, die Rolling Stones, Bob Dylan, die Kinks und viele andere Einzug in das Denken und Empfinden der jungen Generation hielten.

Selbst heute, mehr als 40 Jahre nachdem die erste Single der Beatles durch den Äther ging, ist nichts verloren gegangen von der Kraft und Lebendigkeit dieser Musik, die zu Beginn des neuen Jahrtausends einen neuen Aufschwung erfährt.

Die PRETTY BEATS präsentieren diese Musik in ihrem Programm „Unplugged“ auf ganz besondere Art und Weise: Nur mit akustischen Instrumenten und ihren Stimmen ausgerüstet unternehmen sie eine musikalische Zeitreise von den Sixties hin zum Blues der 30er Jahre - dem Ursprung aller Pop-Musik - und wieder zurück.

Matthias „Biber“ Herrmann, Kopf der Gruppe und der wohl bekannteste akustische Blueser des Rhein-Main-Gebietes, schmückt diese Reise mit allerlei Berichten und Anekdoten über Musiker-Persönlichkeiten, Song-Inhalte und sonstige Begebenheiten.

„Sixties Unplugged“ - das sind fantasievolle Arrangements, perkussive Sounds und ein vierstimmiger Gesang, der an Vocal-Bands wie die Beach Boys oder die Byrds erinnert.

Es wird dabei moduliert, improvisiert und es ist spürbar, dass hier Musiker am Werk sind, die mit ihrer jahrelangen Bühnenerfahrung nichts an Frische und Begeisterungsfähigkeit verloren haben.

Veranstaltungsort:
Eltviller Vinothek, Rheingauer Str. 38, 65343 Eltville im Rheingau Dienstag, den 27. Febr. 2007, 20 h
Mittwoch, den 28. Febr. 2007, 20 h

www.theprettybeats.de