Januar 2019

Freitag, 18. Januar 2019, 19.30 Uhr
Samstag, 19. Januar 2019, 19.30 Uhr

Pralinen & Wein

An zwei Abenden kommt es wieder zu ungewöhnlichen Begegnungen: Außergewöhnliche Pralinen-Kreationen aus Handarbeit werden mit erlesenen Rheingauer Weinen kombiniert.

Lange Zeit galt die Kombination von Wein und Schokolade als Tabu. In letzter Zeit ist diese Partnerschaft jedoch geradezu in Mode geraten. Dabei sind Pralinen wesentlich vielfältiger und komplexer im Geschmack als bloße Schokolade: mit Holunder-Füllung, Limoncello oder Cassis Thymian und dazu Rheingauer Riesling oder Spätburgunder, vielleicht gar aus dem Barrique? Nach der Begrüßung werden die Teilnehmer von Jürgen, Wolfgang und Charlotte Brand von der Wiesbadener Pralinen-Manufaktur Kunder und von Vinothekar Ulrich Bachmann durch die verschiedensten Geschmackserlebnisse geführt.

Die Confiserie Kunder, einer der besten Pralinenhersteller Deutschlands, ist seit 1898 in Wiesbaden ansässig. Erfolgreich wurde das Unternehmen unter anderem durch die Erfindung des Wiesbadener Ananastörtchens im Jahre 1903.

39 Euro inkl. Weine, Pralinen, Brot und Wasser

 

Freitag, 25. Januar 2019, 19.30 Uhr

Krisenfall im Rheingau. Der 3. Rheingau-Krimi von Lothar Schöne

Eine Frau, die sich im Senf verwirklichen will und noch dazu in Eltville, ist komisch und ungewöhnlich zugleich. Aber Rosalie findet zwei Mitstreiter - leider findet bald der eine einen unschönen Tod im Senf, dann der andere.

Doch das Wiesbadener Kommissars-Duo Julia Wunder und Vlassopolous Spyridakis klärt den rätselhaften Fall mit Witz und Humor auf.

Lothar Schöne liest aus seinem neuen Krimi..

9 Euro

 

Februar 2019

Donnerstag, 14. Februar 2019, 18.30 Uhr (fast ausverkauft)

Kellerführung mit Weinprobe
im Weingut Kaufmann - Hans Lang

Der Eltviller Wein- und Kulturverein bietet seinen Mitgliedern und deren Freunden und Verwandten in losem Abstand Kellerführungen in seinen Mitgliedsbetrieben mit anschließender Probe von fünf Weinen oder Sekten an (Gesamtdauer jeweils gut eine Stunde). Den Anfang machte das Martinsthaler Weingut Diefenhardt, es folgten das Weingut Offenstein Erben in Eltville und die Winzer von Erbach. Nun sind wir in Hattenheim: Eva Raps und Urban Kaufmann freuen sich auf uns!

Veranstaltung für Mitglieder des Eltviller Wein- und Kulturvereins und ihre Freunde und Angehörigen. Nur Restkarten für 15 Euro gelangen in den Verkauf.

 

März 2019

Samstag, 16. März 2019, 19.30 Uhr (ausverkauft)

Wenn ick mal tot bin mach ick was ick will ...! Ein rührend schräger Liederabend zum Genießen

Endlich mal raus aus der eigenen Haut, einmal wer anders und woanders sein. Wenn Frau so drauf ist, kann sie schon mal auf komische Gedanken kommen. Aber ach, was sich da an Flausen, Grillen, Kapriolen und sonstigen seltsamen Anwandlungen Bahn bricht, kommt doch ganz schön blauäugig und treuherzig daher. Hören Sie von munteren Verzweiflungen und resoluten Verrücktheiten - und Sie werden sehen, dass der Weg zur Selbstfindung gar nicht so schräg ist, wie Sie immer dachten.
Sabine Gramenz (Gesang & Singende Säge) und Malte Kühn (Klavier & Moderation) greifen mit diesem Chansonprogramm erneut in ihre musikalische Schmuckschatulle und präsentieren echte und seltene Juwelen deutschsprachiger Chansons und Kabarettlieder der 20er bis 60er Jahre, die vom Glück der Fantasie erzählen.

18 Euro inkl. kl. Weinprobe

 

Donnerstag, 21. März 2019, 19.30 Uhr (ausverkauft)

Weine aus Armenien

Mit Isabelle Rüttiger (EVN Wine Academy, CIM expert), Yerevan

Armenien ist eines der ältesten Weinbauländer der Welt. Die kleinste der ehemaligen Sowjetrepubliken liegt zwischen Georgien, Aserbaidschan, dem Iran und der Türkei. Das Land entspricht dem nordöstlichen Teil des ehemals viel größeren armenischen Siedlungsgebiets und umfasste in der Antike das gesamte anatolische, heute türkische Gebiet. Die heutigen Weinberge befinden sich überwiegend in Höhenlagen zwischen 400 und 1.700 Metern Seehöhe mit zumeist trockenem, kontinentalem Klima. Grundlage sind großenteils rund 400 autochthone Rebsorten. Armenien gilt als Land mit qualitativ hochwertigen Weinen, die hierzulande selbst unter Kennern noch ein Geheimtipp sind. Die fachkundige Probe wird geleitet von Isabelle Rüttiger, die für die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) an der Yerevan Wine Academy tätig ist. Rüttiger ist in Berlin aufgewachsen, hat in Geisenheim studiert und über zwanzig Jahre im Rheingau gelebt.

29 Euro inkl. Weine. Der Kostenbeitrag kommt zehn armenischen Weinbaustudenten zugute, die davon Reisekosten für ihre Studienreise nach Deutschland bezahlen können.

 

Sonntag, 24. März 2019, 11 Uhr

Krieg - Chirurgie - Kunst. 101 Jahre 1. Weltkrieg

Vortrag von Prof. Dr. Dr. Rainer Schmelzeisen, Freiburg/Brsg. und Eltville.

1919 ist das "Jahr 1" nach dem Ende des Ersten Weltkrieges, das im November 2018 100 Jahre zurückliegt. Kein anderer Krieg hat Politik, Kunst und Naturwissenschaften wie z.B. die Medizin in solch „epochaler“ Weise verändert wie dieser. In seinem Vortrag wird Schmelzeisen die Bedeutung des Ersten Weltkrieges für die Medizin und insbesondere die Chirurgie sowie für die darstellende Kunst deutlich machen.

Im Anschluss besteht Gelegenheit zur Teilnahme an einer Führung des Historischen Stadtturms (auch Gottfried-Benn-Turm genannt) mit Prof. Schmelzeisen, der dessen Eigentümer ist. Darin wird er Literaturbezüge zum 1. Weltkrieg herstellen. Hierfür ist wegen der limitierten Teilnehmerzahl eine vorherige Anmeldung erforderlich.

9 Euro (inkl. Turmbesichtigung)

 

Mai 2019

Freitag, 10. Mai 2019, 19.30 Uhr

Christen unterm Hakenkreuz

Vortrag von Prof. Dominik Burkard (Lehrstuhl für Kirchengeschichte des Mittelalters und der Neuzeit, Katholisch-Theologische Fakultät der Universität Würzburg) mit Diskussion.

Die kritische Debatte über die Rolle der Kirchen im Dritten Reich hält bis heute an und ist immer noch Gegenstand der zeithistorischen Forschung. Prof. Dr. Dominik Burkard setzt sich differenziert mit der komplexen Befindlichkeit und Lebenssituation der deutschen Christen in dieser Zeit auseinander.

Wo sind Christen im Alltag? Was haben sie zu sagen? Wie tragen sie dazu bei, dass für andere in ihrem Leben ihre "Frohe Botschaft" erfahrbar wird? Der Ortsausschuss des Kirchortes Eltville stellt sich mit diesen Fragen der Herausforderung, die Räume der Kirche und der Gemeinde zu verlassen und "draußen" Menschen in ihrem Alltag zu begegnen - sich einzulassen auf deren Fragen und Lebenssituationen mit dem Versuch, die christliche Botschaft als Möglichkeit zur Gestaltung des Lebens erfahrbar zu machen.

Veranstalter: Ortsausschuss des Kirchortes Eltville

Eintritt frei

 

Dienstag, 14. Mai 2019, 19.30 Uhr

33. Eltviller Winzerforum "Winzer hautnah":
Biodiversität und Naturschutz im Weinbau

Die Weinrebe ist seit alters her eine Kulturpflanze und hat manchen Wechsel erlebt. Doch über die Biodiversität zu ihren Füßen oder in ihrem Laub ist wenig bekannt. Biodiversität steht für eine große Vielfalt an Pflanzen, Tieren und Kleinstlebewesen und ermöglicht damit ein stabiles, sich selbst regulierendes Ökosystem, indem die Reben besonders gut gedeihen. Ein Weinberg mit einer hohen biologischen Vielfalt ist die Grundlage für gute Trauben, aus denen lebendige Weine entstehen. Insekten sind der Dreh- und Angelpunkt für ein funktionierendes Ökosystem. Eine der effizientesten und kostengünstigsten Arten des Naturschutzes ist ein bewirtschafteter Weinberg.

Über dieses Thema diskutiert Ulrich Bachmann in einer Art Talk-Show mit folgenden Gästen:
- Theresa Breuer (Stellv. Vors. von FAIR’N GREEN, Weingut Georg Breuer, Rüdesheim),
- Michael Albrecht (Vors. der ECOVIN-Regionalgruppe, Weingut Hirt-Albrecht, Eltville),
- Mark Barth (Wein- und Sektgut Barth, Hattenheim).

12 Euro inkl. Weinprobe

 

Freitag, 17. Mai 2019, 20 Uhr

Bis an das Ende aller Zeiten ...
Biber Herrmann presents Liederpoetinnen

Der bekannte Singer-Songwriter Biber Herrmann präsentiert mit Anja Sachs und Annett Kuhr zwei Liederpoetinnen, die eine mit Klavier, die andere mit Gitarre. Sie gestalten einen Abend der eher leisen Töne.

Annett Kuhr, 1964 in Singen geboren, startete ihre Karriere als Musikerin u.a. mit jiddischen und eigenen Liedern, ist Musiktherapeutin und ausgebildeter Clown. Insgesamt sieben CDs hat sie bisher herausgebracht, tritt seit über 20 Jahren solo und in verschiedenen Ensembles auf und erhielt eine Reihe von Preisen für ihr Chansonschaffen.

Anja Sachs schreibt, sich selbst am Klavier begleitend, eigene Lieder über Sinn und Unsinn, vor allem aber die Kernthemen unseres Menschseins. Stilistisch erinnert sie an Reinhard Mey und andere deutschsprachige Liedermacher. Gelegentliche Ausflüge in Folk und Blues lassen ihre musikalischen Wurzeln erkennen. Sie hatte ihr erfolgreiches Newcomer-Debut auf dem traditionsreichen Liederfest Burg Waldeck. Nicht selten begleitet sie ihren Lebenspartner, den bekannten Folk & Blues–Gitarristen Biber Herrmann, bei dessen Konzerten.

 

18 Euro inkl. kl. Weinprobe

 

Freitag, 31. Mai 2019, 19 Uhr, Pfarrkirche St. Peter und Paul

"The Rose" - Werke rund um die Rose für Sopran, Blockflöte, Orgel, Klavier und Rezitation

Die Rose hat schon immer Komponisten und Schriftsteller fasziniert. Zu den Eltviller Rosentagen veranstaltet die Kath. Kirche Eltville zusammen mit Bachmanns Wein+Kultur ein Konzert zum Thema "The Rose" in der Pfarrkirche St. Peter und Paul.

Die Sängerin und Flötistin Sonja Beling wird zusammen mit dem Eltviller Pianisten und Organisten Markus Frank Hollingshaus bekannte und weniger bekannte Lieder und Instrumentalstücke rund um die Rose vortragen, welche in den letzten fünf Jahrhunderten geschaffen worden sind. Ulrich Bachmann wird den Abend mit der Rezitation von Gedichten und Texten bereichern.

Der Eintritt ist frei, Spenden zugunsten der renovierungsbedürftigen Orgeln in der Kirche sind erbeten.

Konzert am Vorabend der Eltviller Rosentage in der Rosenstadt Eltville.

 

Juni 2019

Donnerstag, 6. Juni 2019, 18.30 Uhr, Weingut J. Koegler, Weinhohle 14 und dann Kirchgasse 5

Kellerführung mit Weinprobe im Weingut J. Koegler

Der Eltviller Wein- und Kulturverein bietet seinen Mitgliedern und deren Freunden und Verwandten in losem Abstand Kellerführungen in seinen Mitgliedsbetrieben mit anschließender Probe von fünf Weinen oder Sekten an (Gesamtdauer ein bis zwei Stunden). Den Anfang machte das Martinsthaler Weingut Diefenhardt, es folgten das Weingut Offenstein Erben in Eltville, die Winzer von Erbach und das Weingut Kaufmann in Hattenheim. Nun sind wir wieder in der Kernstadt: Ferdinand und Kseniya Koegler freuen sich auf uns! Treffpunkt ist das Weingut in der Weinhohle, danach geht's in der Vinothek in der Kirchgasse 5 weiter.

Veranstaltung für Mitglieder des Eltviller Wein- und Kulturvereins und ihre Freunde und Angehörigen. Nur evtl. Restkarten für 15 Euro gelangen in den Verkauf.

 

Samstag, 8. Juni 2019, 20 Uhr

Gioacchino Rossini
Vortrag mit Musikbeispielen von Dr. Martin Albrecht-Hohmaier, Berlin

Rossini gilt als einer der bedeutendsten Opernkomponisten des Belcanto; seine Opern "Der Barbier von Sevilla“, „Die Italienerin in Algier“ und „Aschenputtel“ gehören weltweit zum Standardrepertoire der Opernhäuser.
Der Berliner Musikwissenschaftler Dr. Martin Albrecht-Hohmaier, Bruder des Winzers Michael Albrecht vom Eltviller Bio-Weingut Hirt-Albrecht, der in jedem Jahr einen kurzweiligen und spannenden musikwissenschaftlichen Vortrag in seiner Heimatstadt hält, wird sich mit diesem Komponisten befassen und anhand von ausgewählten Hörbeispielen einen Überblick über das großartige Werk Rossinis vermitteln.

8 Euro

 

Freitag, 14. Juni 2019, 20 Uhr, Landhaus Rheinblick, Wallufer Str. 17

Meisterpianistenkonzert: Xin Wang und Florian Koltun - und Überraschungsgäste

Mit dem Aachener Pianisten Florian Koltun und der chinesischen Pianistin Xin Wang schlossen sich zwei mehrfach ausgezeichnete Musiker zusammen, die seitdem regelmäßig auf den großen Konzertbühnen in Europa und Asien gastieren, wie z.B. Alte Oper Frankfurt, Thürmer-Saal Bochum, Khatschaturian Hall Yerevan, Berliner Philharmonie, Qintai Concert Hall Wuhan uvm. Beide Musiker sind Preisträger zahlreicher inter­natio­naler Klavierwettbewerbe in Deutschland, Italien, Spanien, den Niederlanden und Luxemburg und erhielten ihre musikalische Ausbildung an den Musik­hochschulen Köln, Nürnberg und Trossingen. Darüber hinaus ist Xin Wang künstlerische Leiterin des internationalen Festivals „Klaviersommer Geilenkirchen“ sowie Juryvorsitzende und künstlerische Leiterin des internationalen Klavierwettbewerbs „Euregio Piano Award“.
Xin Wang unterrichtet als Gastdozentin an unterschiedlichen Musikhochschulen und Universitäten in China und gibt regelmäßig Meisterkurse in Europa und Asien. Florian Koltun unterrichtet an der Musikhochschule Köln im Fach Klavier.

Die beiden Pianisten werden zwei Überraschungsgäste mitbringen. Unter dem Titel "Musikalische Klangkontraste" spielen sie folgendes Programm für vier Hände:

Wolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791) - Sonate zu 4 Händen C-Dur KV 521
Überraschungsgäste spielen Überraschungsstücke
Claude Debussy (1862 - 1918) - Petit Suite for 4 hands
Howard Blake (*1938) - Speech after long silence
Gioacchino Rossini - Ouvertüre zum Barbier von Sevilla (Bearbeitung zu 4 Händen von Arnold Schönberg)
Franz Schubert (1797 - 1828) - Fantasie f-moll zu 4 Händen

22 Euro, Treppenplätze 20 Euro

 

Mittwoch, 26. Juni 2019, 19.30 Uhr

Georgien: Wiege des Weinbaus - 8.000 Jahre alte Weintradition

Die Weine Georgiens sind trotz der Jahrtausende alten Weingeschichte des Landes hierzulande noch recht unbekannt.

Fachkundige Probe von Weinen aus einem der ältesten Weinbauländer der Welt.

Mit Wolfgang Schäfer (Dipl. -Ing. Weinbau und Kellerwirtschaft, Tropical Viticulture Consultants LTD)

29 Euro inkl. 6 Weine

 

Juli 2019

 

Samstag, 6. Juli 2019, 15 Uhr, Penthouse auf der ehemaligen Weinbrennerei Tesic, Gutenbergstr. 5 (ausverkauft)

Öffentliche Sektprobe an einem ungewöhnlichen Ort

Die Sektproben im Rahmen des Eltviller Sektfestes sind inzwischen Tradition geworden und finden stets an ungewöhnlichen Orten statt - diesmal auf der Terrasse des ganz neu errichteten Penthouses auf der ehemaligen Weinbrennerei Tesic.

Vinothekar Ulrich Bachmann wird drei spannende Sekte unterschiedlicher Provenienz präsentieren.

18 Euro inkl. drei Sekte. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 

Freitag, 19. Juli 2019, 17 - 20 Uhr

Vinotheken Freitag

Am Vinotheken Freitag trifft man sich ganz ungezwungen in wechselnden Vinotheken, Weingütern, Weinhandlungen auf ein oder zwei Glas Wein nach der Arbeit. Kein Eintritt, keine Gästeliste - wer da ist, ist Willkommen. Wer in den Mailverteiler möchte, kann sich hier registrieren. https://seu2.cleverreach.com/f/160939-158405/.